St. Hubertus-Schützenbruderschaft Dahl
1927 e.V.

Aktuelles

Senioren-Adventsfeier fällt aus

Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen muss die für den 05.12.2021 geplante Senioren-Adventsfeier leider ausfallen.


Generalversammlung 2021 - Oberst Josef Glaen im Amt bestätigt

Am 06. November holten die Dahler Schützen ihre ursprünglich für Januar geplante Generalversammlung im Rahmen ihres Patronatsfestes als Hubertustag nach. Oberst Josef Glaen konnte in der Dahler Mehrzweckhalle zahlreiche Schützen begrüßen. Der Hubertustag begann zunächst mit der gut besuchten Hubertusmesse, welche vom Dahler Musikverein begleitet wurde. Nach der Hubertusmesse wurden die Schützen der Jubiläumsjahre 2020 und 2021 für ihre langjährige Zugehörigkeit zur Bruderschaft geehrt. 


25 Jahre
Josef Schuck, Olaf Bentler, Siegbert Otto, Thomas Schulte, Dirk Rubarth, Christoph Fraune, Werner Schmit und Eduard Buschmeier mit dem stv. Oberst Andreas Kaiser (links), Schützenkönig Stefan Buschmeier (2. v. r) und Oberst Josef Glaen (rechts) 

40 Jahre
Lothar Tegethoff, Heiner Schinschke, Antonius Koch, Ulrich Düchting, Hermann Buschmeier und Manfred Müller 


50 Jahre
Heinrich Knocke, Günter Linnemann, Franz Bentfeld und Anton Balke 

60 Jahre
Heinz Böddeker


65 Jahre
Heinrich Rubarth und Günter Theda

Zu Beginn der Versammlung gedachte die Versammlung der verstorbenen Schützenbrüder der Jahre 2020 und 2021. Anschließend folgten die Verlesungen des Geschäftsberichtes durch den Schriftführer Dietmar Jürgens, der Bericht des stv. Schatzmeisters Eduard Buschmeier, sowie die Verlesung der Spendenliste durch den stv. Oberst Andreas Kaiser. Weiterhin auf der Tagesordnung stand die Aufnahme neuer Mitglieder. Hier konnte Josef Glaen 7 neue Mitglieder in der Schützenbruderschaft begrüßen. Zum neuen Kassenprüfer wurde anschließend Anton Balke gewählt. Auf der Tagesordnung standen nun die turnusmäßigen Wahlen von insgesamt 6 Ämtern innerhalb des geschäftsführenden und erweiterten Vorstands. Unter großem Applaus wurde zunächst Oberst Josef Glaen einstimmig für vier weitere Jahre in seinem Amt bestätigt. Anschließend wurden Schatzmeister Wilhelm Ahle, der stv. Schatzmeister Hubert Schonlau, der stv. Schriftführer André Keuthen, der Zugführer des Goldzuges Christoph Fraune und der stv. Zugführer des Silberzuges Fabian Willeke einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. In einem weiteren Punkt der Tagesordnung erläuterte Josef Glaen den Sachstand der geplanten Satzungsänderung. In diesem Zusammenhang wies er auf eine geplante außerordentliche Versammlung im Frühjahr 2022 hin, auf welcher die neue Satzung verabschiedet werden soll.



Freuen sich über eine weitere Zusammenarbeit v.l. Andreas Kaiser, Hubert Schonlau, Schriftführer Dietmar Jürgens, Hauptmann Edmund Buschmeier, Christoph Fraune, André Keuthen, Josef Glaen mit Präses Monsignore Dr. Michael Hardt, es fehlen Wilhelm Ahle, Fabian Willeke und Eduard Buschmeier 


Gemeinschaftsfoto mit allen Geehrten


St. Hubertus Schützenbruderschaft Dahl sagt Danke für 30 Jahre in Dahl

Seit nunmehr 30 Jahren ist Dr. Michael Hardt in Dahl als Priester und Präses der St. Hubertus- Schützenbruderschaft mit stets offenem Ohr für die Belange, Sorgen und Nöte der Menschen tätig. Dies nahm die Bruderschaft zum Anlass, ihrem Präses für seinen unermüdlichen Einsatz ganz herzlich DANKE zu sagen. Vor Beginn der traditionellen Hubertusmesse in der Schützenhalle in Dahl, die auch vom Musikverein Dahl begleitet wurde, überreichte Oberst Josef Glaen im Namen des Vorstands Dr. Michael Hard eine Stola. Die eigens angefertigte, handgestickte Stola greift das Wappen der Bruderschaft, sowie kirchliche Symbole auf und spiegelt die gemeinsame Verbundenheit wieder. Zukünftig kann sie zu besonderen kirchlichen- und Schützenanlässen getragen werden.


Gemeinsamer Impf-Aufruf
Obristen der Paderborner Schützenvereine und Bürgermeister rufen zur Impfung auf.

Mittwoch, 18. August 2021 | Stadt Paderborn - Die Obristen sämtlicher Paderborner Schützenvereine und Bürgermeister Michael Dreier rufen alle Paderbornerinnen und Paderborner, für die es eine Impfempfehlung gibt, dazu auf, sich impfen zu lassen. Ein starkes Wesensmerkmal des Schützenwesens ist die praktisch gelebte Solidarität. Dies lässt sich im Augenblick auch sehr gut an der derzeitigen Spendenaktion der Vereine zugunsten der Flutopfer ablesen, die auf Diözesanebene koordiniert werden.

Diese gelebte Solidarität kann auch ein gutes Beispiel für die laufende Impfkampagne gegen das Covid19-Virus sein. Deshalb erfolgt der Aufruf aller Obristen im Stadtgebiet Paderborn gemeinsam mit Bürgermeister Michael Dreier: „Bitte lassen Sie sich gegen das Corona-Virus impfen. Je mehr Personen geimpft sind, desto besser ist der Schutz der Gesundheit aller Menschen in Paderborn – vor allem auch derjenigen, die sich aus gesundheitlichen Gründen oder aus Altersgründen nicht impfen lassen können. Und umso schneller können wir auch wieder zu einem normalen Leben zurückkehren und gemeinsam wieder unbeschwert Freizeitveranstaltungen besuchen.“ Weitere Informationen zur Impfung gibt es unter https://www.kreis-paderborn.de/kreis_paderborn/impfen/impfen.php.
Quelle: Stadt Paderborn


Gemeinsam stark – Schützen helfen

Spendenaktion zugunsten der Flutopfer 2021

Die St. Hubertus-Schützenbruderschaft Dahl beteiligt sich mit einer Spende in Höhe von 750 Euro an der Spendenaktion des Diözesanverbandes Paderborn. Darüber hinaus sind alle Schützen aufgerufen, sich an der Spendenaktion zu beteiligen. Alle Info's auf der Internetseite des Diözesanverbandes Paderborn: hier klicken